Geschichten zum Nachdenken

Wenn die Eltern sterben

Wenn die Eltern sterben. Es ist schmerzhaft und traurig, wenn ein Elternteil stirbt. Die eigenen Eltern sind unsere Wurzeln. Auch wenn die Beziehung zu den eigenen Eltern oft schwierig war. Sie haben uns viel gegeben. Wir sollten die Erinnerungen an sie aufrecht halten. Und besonders das Positive bewahren.

Einsamkeit trotz Zweisamkeit

Ganz oft, fühle ich unverhofft, so viel Einsamkeit, trotz Zweisamkeit. Es ist keine Frage, ich möchte nicht klagen, sondern es ist ein Gefühl, ganz unverblümt. Es schiebt sich in mein Leben rein, das Gefühl der Einsamkeit. Ich weiß nicht, wer das so kennt, obwohl nicht alleine ich bin, es so in mir brennt. Es schleicht sich in meinen Verstand, ohne dass ich was für kann. Es greift von mir Besitz und streift mich wie ein Blitz. Einsam-sein ist mir nicht fremd, obwohl ich es nicht wirklich kenn. Lebe in Zweisamkeit und spüre doch Einsamkeit.

Vor ganz langer Zeit

Vor ganz langer Zeit, war Jesus so weit. Er nahm unsere Schuld und trug sie mit Geduld. Er nahm sie mit, ans Kreuz und litt. Er starb für uns und nicht umsonst. Wir sind befreit, von Tod und Leid. Gott nimmt uns auf, da freue ich mich drauf.

Frieden

Er wird kommen, der Frieden auf Erden. Nicht jetzt, nicht eben, sondern später. Viele wollen ihn gleich, so einfach, so leicht. Diese Welt wird vergehen, doch Gott wird bestehen. Die Armen und Reichen, sind jetzt nicht die gleichen. Erst später entsteht, wer es weiß – versteht`s. Das Geheimnis, wo nach ich mich sehn. Die neue Welt, wo ich Jesus seh.

An der Kreuzung

Unschlüssig steht sie an einer Kreuzung. Bis zur gegenüberligenden Seite sind es zwar nur wenige Schritte, aber trotzdem kommt es ihr vor, als wären es Kilometer. Menschen strömen an ihr vorbei, genau wissend, wohin sie wollen. Auf einmal trifft sie auf Freunde und sie begleitet sie ein Stück, bis zur nächsten Ecke. Und da steht sie wieder. Weiterlesen

Herz

„Vielleicht ist unser Herz eine wilde Kreatur und deshalb sind unsere Knochen auch wie Käfige.“

Eine Liebeserklärung

Genau jetzt ist die Zeit, um aufzustehen. Streck deine Glieder, geh spazieren, sieh dir die Welt an! Sie ist so wunderschön, mit all ihren Facetten, ihren Pflanzen, Tieren, Menschen, den Kulturen, mit allem. Deine Zeit ist jedoch begrenzt auf Erden. Weiterlesen

Herbstgedanken

Diese Gedanken, diese Gedanken, immer diese Gedanken dachte sich Nele. Heute war wieder so ein Tag. Ein Tag an dem Alles anders ist. Es war wieder die gewisse Zeit im Jahr. Als Nele auf dem Weg nach Hause war und die orangefarbenen Blätter beobachtete, die von den Bäumen fielen, dachte sie an Früher. Sie zerbrach sich nicht den Kopf darüber aber an manchen Tagen musste sie immer zu dran denken. Weiterlesen

Des Teufels Schreiber -1-

Es ist ein warmer Spätnachmittag, ich sitze draußen vor einem Cafe und sehe mich um. Alle Tische sind, wenn auch nur mit ein bis zwei Personen besetzt. Ich kannte mal einen Ostwestfalen, der erzählte mir, dass man sich dort niemals zu jemanden an den Tisch setzt. Das Lokal ist dann eben besetzt, so wie dieses hier. Weiterlesen

Reparier mal Liebe! (Kapitel 1)

Bevor Ihr das lest, kurz zur Info: Das ist ein Experiment, mein bereits in englisch erschienes Buch ‚Can You Mend It?’in meine Muttersprache Deutsch zu übersetzen. Ich mach das vorerst mal kapitelweise – so lang’s mir Spaß macht und Euch auch… Das erste Kapitel handelt von Joe. Billy Kapitel 1: Einfach weg! „Guten Morgen, Honey“, zwitscherte sie, als sie in die Küche schlenderte. Joe sah von der Zeitung auf, die er am Tisch ausgebreitet hatte und setze die Kaffeetasse ab. Weiterlesen