Schöne Geschichten zum Nachdenken

Hier sind die schönsten Geschichten gelistet die bei uns veröffentlicht wurden und über die Liebe und aus dem Leben handeln. viel Spaß beim nachlesen…

Schöne Geschichten und Gedichte

Hier kannst Du Deine selbstgeschriebenen Geschichten veröffentlichen und anderen zugänglich machen. Es gibt eben nichts schöneres, als Anerkennung und Lob zu den eigenen Werken zu erhalten, oder?

Um ein Werk einzutragen, musst Du dich auf der Seite anmelden und im Benutzermenü auf der linken Seite auf „Werk einreichen“ klicken. Selbstverständlich kannst Du auch einfach nur auf dieser Seite stöbern und nachdenkliche Geschichten oder Gedichte anderer Leute lesen bzw. einen Kommentar abgeben. Bitte beachte unbedingt, dass das Copyright aller veröffentlichten Texte, Werke und Bilder bei den jeweiligen Autoren/innen liegt und ohne deren Genehmigung nicht kopiert und verbreitet werden darf.

Unten auf der Seite findest Du die von der Community erstellten Werke, ebenso kannst Du mit Hilfe des Menüs schnell und problemlos einen anderen Bereich auswählen. Wir wünschen Dir viel Spaß auf Geschichten-zum-Nachdenken.de !

Jene glückliche Tage

Wisst ihr noch, meine zwei liebsten Freunde, jene glückliche Tage, an denen wir zusammen waren? Als wir mit den anderen beim Eisessen waren, und nur wir drei schon früher gegangen sind? Wir haben gelacht, über Witze die nur wir verstehen. Wir haben uns in die Sonne gelegt und uns einfach nur angeschaut. Ich wollte die Zeit stoppen. Es war so schön. Weiterlesen

Gefühlskälte

In der SMS stand: Ich liebe dich. Doch sie war nicht für mich bestimmt. Schmerz, Atemnot, Tränen. Dein Kommentar: du liebst sie wie eine Schwester. Ich sei zu empfindlich.  Weiterlesen

Gipfelglueck

Wenn man wie ich in einer den Alpen vorgelagerten im bundesdeutschen Tiefland liegenden Grossstadt lebt und auf seine wochenendliche Schitour dennoch nicht verzichten will, so stehen einem grundsaetzlich zwei Autobahn-Bundesstrassen-und-Schitouren-Stau-Vermeidungs-Strategien zur Verfuegung, um zum Beispiel eine jener Genuss- und deshalb auch gehoerig ueberlaufenen, nichtsdestotrotz aufgrund ihrer Lage, Ausrichtung, Schneesicherheit und optischen Reize lohnenden Sellrain-Kuehtai-Touren mit dem subjektiven Gefuehl abgeschiedener Bergeinsamkeit genussvoll erwandern zu koennen, naemlich der fruehmorgendliche – so um 06:00 Uhr – Aufbruch aus Muenchen um a) den Stau am Autobahnende A95 Muenchen-Garmisch (2km) und weiter auf der B2 nach Oberau (4km) beginnend jeden Samstag gegen 7 Uhr morgens zu vermeiden, b) nach rund 2 Stunden am Ausgangspunkt eines Kuehtai-Standards wie z.Bsp. Weiterlesen

Mädchen vom Saturn

Eines Samstags traf ich das Mädchen vom Saturn. Sie hatte lange braune Haare und tiefgrüne Augen. Ihr Mund war leicht geöffnet. Eigentlich sah er aus als stünde er immer ein wenig offen. Küss mich, Wesen vom andern Stern! Meine Gedanken schienen mir reichlich absurd. Sie würde mich ganz sicher nie küssen. Ganz offensichtlich lag mehr als nur eine Welt zwischen uns. Weiterlesen

Begegnungen

Als er die Eisdiele betrat, erschrak ich etwas und spürte auch gleich eine gewisse Abneigung gegen den Mann. Wäre ich ihm nachts in einer dunklen Straße oder in einem Park begegnet, hätte ich wahrscheinlich panisch reagiert. Er war groß und schlank, hatte dunkle Haare, die bis zur Schulter reichten und sein Gesicht wirkte insgesamt dunkel, da er einen Bart trug.Das Auffälligste war seine schwarze Kleidung, schwarze Jeans, dunkles T-Shirt und darüber hatte er eine Lederweste mit verschiedenen Metallverzierungen und Nieten an. Weiterlesen